Lange ist es her, seitdem ich zum letzen mal den Editor gewechselt habe, mit dem ich entwickle, doch nun ist es mal wieder so weit. Ich habe endlich eine praktische und dazu noch kostenlose Alternative zu meinem bisherigen Code-Editor Notepad++ gefunden.

Ich rede von Brackets, einem komplett quelloffenen Editor für Entwicklungen im Web. Derzeit wird das Projekt offiziell von Adobe betreut und steht somit auch unter deren MIT-Lizenz.

Das praktische an der Software ist, dass absolut jeder der Ahnung vom Programmieren hat, mitwirken kann. Dies fördert natürlich die UX des Projekts, da genau das geboten wird, was der Nutzer gerne hätte.

Weitergehend bieten sich somit auch fast unbegrenzte Möglichkeiten, wenn es um das Thema Features geht. Bereits seit dem das Projekt ins Web ging entwickeln engagierte Mitglieder der Adobe-Community nützliche Addons, welche mit wenigen Klicks installiert werden können.

Mir ist aufgefallen, dass das Projekt nicht nur unter dem Namen "Brackets" sondern auch als Edge Code in der Adobe Creative Cloud angeboten wird. Adobe scheint hierbei eine Distribution auf Basis der Brackets-Source erstellt zu haben.

Alles in allem funktioniert die Anwendung wunderbar, alles läuft flüssig. Bisher konnte ich noch keine Bugs oder ähnliches erkennen.